Um mit meiner Arbeit in allen Bereichen erfolgreich zu sein, habe ich mir folgende Grundsätze zu eigen gemacht

 

Glaubwürdigkeit und Integrität in dem, was ich dem Kunden als Lösung anbiete.

Auf dem Gedanken an einen persönlichen Vorteil, vor dem Nutzen für den Kunden, ruht kein Segen.

 

Es ist besser auf ein Geschäft zu verzichten, als überflüssiges um des Abkassieren Willens umzusetzen. Dies kommt langfristig als Bumerang auf einen selbst zurück und die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen würde nachhaltig zerstört.

 

Der Respekt und die Achtung dem Nächsten gegenüber, gleich welchen Rang und Namen er hat und die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kunden, dem Anwender bis hin zur Geschäftsleitung, läßt das eigene Wirken klar und durchsichtig erscheinen, so dass Missverständnisse vermieden werden und es Freude macht, gemeinsam etwas zu schaffen.

 

Der Mut der nötig ist, um unangenehme Dinge oder unausweisliche, auch kostenintensive Maßnahmen anzusprechen, darf nicht fehlen.

 

Bestimmtheit wird gepaart mit Feingefühl, bei der Umsetzung vorgegebener Ziele, um andere nicht über ihre Kräfte (auch finanzielle) zu beanspruchen.

Dabei aufkeimende Probleme oder Ängste vor Veränderung, werden mit der notwendigen Ernsthaftigkeit betrachtet und entsprechend berücksichtigt, ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren.

 

Leistungsorientiertes Handeln und Identifikation mit den Zielen der Firma bzw. des Kunden, um in Verantwortung mit den am Projekt oder der Aufgabe beteiligten Menschen, den Weg gemeinsam zu gehen und den Erfolg am Schluss vereint verbuchen zu können.

 

Für das HANDWERK heißt das, keine unnötigen und kostentreibenden Gewerke verkaufen oder anbieten, wenn sie nicht nötig oder vom Kunden partout gewollt sind.

Kein Pfusch am Bau. Wenn Probleme auftauchen, die die Arbeit verzögern oder unvermeidbar in die Länge ziehen, wird das offen angesprochen und darauf hingewiesen.

Es gibt keine Kosten, die nicht im Vorfeld besprochen werden.